Seite wählen
Live-Zoom-Talk mit Tizian Baldinger

Live-Zoom-Talk mit Tizian Baldinger

Live-Talk mit dem Künstler Tizian Baldinger im Gespräch mit Rene S. Spiegelberger und der Kunsthistorikerin Anne Simone Krüger

“Licht an” heißt es in Bezug auf die Arbeiten des HfbK-Absolventen Tizian Baldinger. Neon-Röhren sind das Material seiner knallig-bunten Objekte und Installationen. Der Begriff “Pop” bekommt hier eine ganz neue Bedeutung und ließe sich als Neo(n)-Pop spezifizieren. Der gebürtige Schweizer studierte bei Anselm Reyle und lebt heute in Berlin.

Wir sprechen mit Tizian Baldinger über seine Arbeit, nicht zuletzt die Kunstwerke, welche über die PArt Platform (https://producersart.com), eine Initiative der Spiegelberger Stiftung, zu erwerben sind. Seien Sie live dabei. Exklusiv bieten

wir Ihnen nach dem Gespräch die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Künstler zu richten.

Der Talk findet am morgigen Donnerstag den 24.9.20 von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr über Zoom statt. Sie erreichen die Veranstaltung kostenfrei über den folgenden Link: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZcpde-sqTsqGdbENvYmUrZmo4xE4M2_mNT2

PArt – Mit Kunst Künstlern helfen

PArt – Mit Kunst Künstlern helfen

Kreatives Krisenmanagement – Die gemeinnützige Spiegelberger Stiftung, für welche ich die Projektkoordination leite, und das Auktionshaus VAN HAM haben in gemeinsamer Initiative die PArt ins Leben gerufen. PArt bietet die Möglichkeit, während der Corona-Pandemie, mit Kunst Künstler zu unterstützen.

Diese digitale Plattform vereint dabei die wesentlichen Aspekte, welche die Kunst ausmachen: sie verbindet, unterstützt und schafft Werte.

  • PArt bietet Sammlern und Kunstfreunden Zugang zu Werken renommierter Künstler und junger Talente, unter positiver Einbindung aller Akteure im Kunstmarkt.
  • Auf der PArt-Plattform können Künstler vom 15. Juni bis 1. Juli 2020 einem internationalen Publikum eine virtuelle Ausstellung präsentieren.
  • Galerien und Künstler können Werke zur PArt Benefiz-Auktion einreichen, welche vom 15. Juni bis 1. Juli 2020 stattfindet. Die Erlöse fließen zu gleichen Teilen an den Einlieferer und den PArt Soforthilfe-Fond zu Gunsten der von der Krise betroffenen Künstler.
  • Die Qualität der eingereichten Kunstwerke garantiert eine hochkarätige besetzte Jury.

Kultur ist Systemrelevant, Solidarität jetzt wichtiger denn je. Die PArt lebt davon, möglichst viele Akteure der Kunstszene zusammenzuführen. Als Medienpartner unterstützt uns die Neue Zürcher Zeitung, das renommierte Auktionshaus VAN HAM führt die Charity-Auktion durch. Die Donner & Reuschel Privatbank und Welti-Furrer Fine Art AG sind bereits Partner der Initiative.

Alle Informationen gibt es hier: www.producersart.com.

Book release: POSITION

Book release: POSITION

Book release: POSITION.

Montag, 24. Februar 2020, 19 Uhr, Kunsthaus Hamburg, Klosterwall 15, 20095 Hamburg.
Moderation: Bianca Müllner (Vorstand BBK)

Zur Veranstaltungsreihe POSITION. Forum/Ausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler*innen Hamburg liegt die begleitende Publikation nun druckfrisch vor.

Der Band enthält sowohl meinen Text zur Eröffnung der POSITION 2019, als auch Informationen zu OPEN STUDIO.

Vorzugspreis der Publikation zum Book Release: 15 Euro (regulärer Verkaufspreis: 18 Euro – erhältlich im BBK Büro).

Eintritt frei

Weitere Informationen gibt es hier.

RETURN CODES

RETURN CODES

Ausstellungseröffnung
 Montag, 27. Januar 2020, 19 Uhr

Es sprechen: Bianca Müllner (Vorstand BBK)
 und Anne Simone Krüger (Kunsthistorikerin / Freie Autorin / Kuratorin)

Die Jahresausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler*innen thematisiert das Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur. „Return Code“ ist ein Begriff aus der Softwareentwicklung und beschreibt eine kurze Rückmeldung des Computers, ob Systemfehler vorliegen. Das gestartete Programm überprüft sich selbst und meldet etwaige Fehler. Übertragen auf die analoge Welt fragt die Ausstellung nach Gründen für ein zunehmendes Unvermögen des Menschen zur kritischen Reflexion und Reaktion auf selbst verursachte Probleme.

Der Klimawandel hat viele Gesichter: Unwetter, Erderwärmung, Artensterben. Ein Blick zurück zeigt, dass mit der Industrialisierung eine rasante Entwicklung ihren Lauf genommen hat, die das Leben der Menschen bis heute maßgeblich beeinflusst und prägt. Während wir uns auf der Erde gut eingerichtet haben, steht die Natur durch die vom Menschen verursachten Umweltkatastrophen an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Die Ausbeutung des Planeten und seiner Ressourcen ist Bedingung für den Erhalt unserer Lebenssysteme. Seine Regeneration hingegen ist zu einem Balanceakt geworden.
Die Ausstellung RETURN CODES sucht nach Antworten auf verschiedenen Ebenen. Einige Arbeiten spiegeln die Ohnmacht des Einzelnen wider, der in einer Blase solitärer Wahrnehmung gefangen scheint. Historische Rückblicke schlagen einen Bogen in das Hier und Jetzt – von der Erklärung der Welt durch mystische Deutung bis hin zu moderner Wissenschaft und Technik. Die künstlerischen Beiträge sensibilisieren für den Wunsch nach dem Erhalt fragiler Natursysteme und beklagen den Verlust erschöpfter Ressourcen.

Chika Aruga, Jared Bartz, Wolfgang Block, Karin Boine, Anne Dingkuhn, Maren Goldenbaum-Henkel und Per Pegelow, Claudia Hoffmann, Frauke Hänke und Claus Kienle, Ute Friederike Jürß, Taru Kallio, Kim Krebeck, Penny Monogiou, Stefan Oppermann, Antje Schönau, Kerstin Stephan, Valérie Wagner, Gabriele Walter

OPEN STUDIO ist online!

OPEN STUDIO ist online!

Künstler-Mediathek für Hamburg

Wie entstehen die Kunstwerke, die wir in den Museen und Galerien bewundern? Was sagen eigentlich die Künstler*innen über ihre Kunst?

OPEN STUDIO öffnet die Türen der Hamburger Ateliers. Wir schauen den Akteur*innen über die Schulter und lassen sie selbst zu Wort kommen.

OPEN STUDIO ist Kunsterlebnis aus neuer Perspektive: Jeden Monat ein neues Videoportrait, lebendig und unmittelbar, über die Kunst und ihre Macher.

OPEN STUDIO ist eine Eigeninitiative von ArtSceneFilm. Das Projet finanziert sich ausschließlich über Sponsoren und Förderer, die Künstler zahlen nichts.

BE PART OF THE ART! Ihr wollt uns unterstützen? Schreibt uns gerne oder werft einen Blick auf die Sponsoring-Optionen.

OPEN STUDIO gibt es hier:
www.openstudio.gallery

Lust auf mehr Infor zu OPEN STUDIO? Hier gehts ab dem 12.12. zum Newsletter.